Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Mutige Newcomer: Lust auf was Eigenes? So gelingt die Existenzgründung

200011

Geiz-ist-geil-Mentalität der Gäste, Mitarbeitermangel, überbordende Bürokratie: Warum entscheiden sich junge Köchinnen & Köche trotz aller Hemmnisse heute noch für eine Selbstständigkeit im Gastgewerbe/Catering - und wie schaffen sie es zu überleben? > Die Wirtschaft wächst trotz Brexit und den von Donald Trump angezettelten Handelskriegen, die Zinsen für Kredite bleiben auf extrem niedrigem Niveau und der Umsatz der Gastronomie soll Schätzungen zufolge bis 2022 von aktuell 59,2 Milliarden Euro (2019) auf rund 63 Milliarden Euro steigen. Das sind grundsätzlich gute Rahmenbedingungen für engagierte Köchinnen und Köche, die darüber nachdenken, sich ihren Traum zu erfüllen und sich mit einem Restaurant, Hotel oder Catering- Unternehmen selbstständig zu machen. Doch es gibt natürlich auch Risiken. Jeden Monat melden rund 200 Gastronomiebetriebe Insolvenz an, während ungefähr die gleiche Anzahl neu eröffnet wird. Die Zahl der Insolvenzen in der Gastronomie ist seit Jahren weitgehend stabil und 2019 im Vergleich zum Vorjahr gar leicht gesunken. Nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftsdatei Creditreform könnte die Zahl aller Unternehmensinsolvenzen in Deutschland 2020 jedoch erstmals seit einem Jahrzehnt wieder leicht um drei Prozent steigen. ... ff