Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Nachhaltigkeit: Von Abfallmanagement profitieren - Thomas Voß, stellv. Kaufmännischer Direktor der LWL-Kliniken Münster und Lengerich

200009

Thomas Voß, stellvertretender Kaufmännischer Direktor der LWL-Kliniken Münster und Lengerich und Umweltmanagementvertreter, zum Thema Abfallmanagement: Das Kreislaufwirtschaftsgesetz verlangt von uns allen eine intensive Auseinandersetzung mit unseren Abfällen. Oberster Grundsatz ist dabei die Vermeidung von Abfällen. Nur wenn eine Vermeidung nicht möglich ist, dürfen Abfälle verwertet werden. Dazu gehört zum Beispiel die thermische Verwertung in Müllverbrennungsanlagen oder die Verwertung von Lebensmittelabfällen in Biogasanlagen. Darum müssen sich alle Betriebe, die in der Außer-Haus-Verpflegung tätig sind, über ihre Abfälle und die Möglichkeiten der Abfallvermeidung intensiv Gedanken machen. Der Dehoga Umweltcheck ist da ein guter Einstieg. Betriebe der Gastronomie und Hotellerie sollten in diesem Zusammenhang einem Thema aber besonderes Augenmerk widmen: „Wie vermeiden wir das Wegwerfen von Lebensmitteln?“. Neben ethischen Gesichtspunkten sprechen wir hier nämlich auch über handfeste monetäre Einsparpotentiale. Schließlich wurde jedes weggeworfene Lebensmittel durch den Betrieb eingekauft, gelagert, verarbeitet, portioniert und serviert, um dann kostenpflichtig entsorgt zu werden. …ff