Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Neubau: Moxy Hamburg City - Rundgang durch die Hafenstadt

200008

Auf zu neuen Ufern hieß es für die Marriott-Marke Moxy Mitte September 2020. Seitdem präsentiert sich der Neuzugang in Hamburg wie gewohnt jung, verspielt und von lokalen Einflüssen inspiriert. Das individuelle Interior Design legt dabei den Fokus auf die Vielfältigkeit der Hansestadt und gibt jede Menge Anregungen für eine City-Tour. > Ganz nach dem Motto „Moxy is for play" will auch das erste Hamburger Haus der beliebten Lifestyle-Marke von Marriott frischen Wind in die Elbmetropole bringen. Dass das Erlebnis im Vordergrund steht, stellt das inzwischen 15. Moxy in Deutschland unter Beweis, das am 14. September 2020 trotz Corona-Pandemie seine Pforten öffnete. Obwohl die Hansestadt schon lange auf der Agenda stand, hat es gedauert, bis ein passender Standort gefunden war. Nachdem zunächst die Eiffestraße im Stadtteil Hamm im Gespräch war, ließ sich das erste Moxy letztendlich aber in der Anckelmannstraße am S-Bahnhof Berliner Tor nieder, eine Haltestelle vom Hauptbahnhof entfernt. … Mit dem Moxy Hamburg City führt die US-amerikanische Hotelgruppe die seit 2017 bestehenden Partnerschaften mit Projektentwickler GBI sowie Betreiber SV Hotel fort. Auch in puncto Interior Design holte sich Marriott alte Bekannte ins Boot: Erneut durfte JOI-Design einem Haus der Lifestyle-Marke seinen individuellen Stempel verpassen. … Die Pläne für den Bau starteten im Frühjahr 2016. Zwischen Anfang 2017 und Mitte 2018 arbeitete JOI-Design an der gestalterischen Umsetzung seiner kreativen Ideen. Im Anschluss begann der Bau. Ende 2019 ging es nach einer Pause auch für JOI-Design auf die Baustelle. Jeder Baustein musste seinen richtigen Platz finden, Präzision war gefragt. … An der Wand verewigte sich Anna T-fron mit ihrer eigenen Hamburg-Story: Auf dem Kunstwerk sind Klassiker wie der Michel oder auch die „Elphi" abgebildet. Es dominieren Schwarz-Weiß-Töne, die mit farbigen Akzenten kombiniert werden. Die orts-ansässige Street-Art- Künstlerin entschied sich für einen harmonischen Farbverlauf, der von Gelb-Nuancen im oberen Teil nach unten in Orange, Rot und das Moxy-Pink übergeht. ...ff