Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Neue Küche für das Radisson Collection Tsinandali Estate Georgia: Eine für alles

200008

In Georgien ist mit dem Radisson Collection Hotel ein ehemaliges Weingut revitalisiert worden. Dazu gehört auch die Investition in eine Vollküche, in der jede Speise, die im Haus serviert wird, zubereitet wird. Das Investitionsvolumen war hoch > Das Anfang 2019 eröffnete Radisson Collection Tsinandali Estate Georgia bildet ein Ensemble aus der historischen Substanz des alten nationalen Weingutes Tsinandali und einem neuen Hotelgebäude, in dem sich auf vier Etagen 141 Zimmer, die Gastronomie, ein großer Ballsaal sowie der gesamte Backof- the-House-Bereich befinden. Der Neubau schließt sich direkt an die alten Gebäude des Weinguts an. Spezielles Augenmerk wurde in der Realisierung auf die Verbindung der beiden Bereiche gelegt, was durch modernes Design und Lichtplanung erreicht wurde. Eine Besonderheit befindet sich im Außenbereich: Dort wurde ein Amphitheater für Konzerte mit bis zu 1.000 Zuschauern geschaffen, die im Bedarfsfall vor Ort auch verpflegt werden können. Die Lage als größte Herausforderung: Mit der Beratung und Planung der gastronomischen Bereiche inklusive der drei Restaurants und Bars wurde bereits 2012 das Team von Kdrei mit Sitz in Berlin beauftragt. Das Unternehmen hat das Projekt bis zum Soft-Opening im vergangenen Winter betreut und begleitet. Frank Wagner, Geschäftsführer von Kdrei und Präsident des FCSI Deutschland-Österreich, freut sich, dass das Unternehmen an der Revitalisierung des historischen Weingutes in Georgien zum modernen Hotel beteiligt war. ... ff