Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Solitär an der Alster: The Fontenay, Hamburg

525

Mit dem The Fontenay hat einer der spektakulärsten und teuersten Hotelneubauten seine Tore geöffnet. > ES ist vollbracht: Das Hamburger Luxushotel The Fontenay hat nach dreieinhalb Jahren Bauzeit und über 100 Mio. d Baukosten für seine Gäste geöffnet. Und diese dürfen sich auf viel Luxus, allerdings ohne aufdringlichen Prunk, freuen. Schließlich hat Initiator und Eigentümer Klaus-Michael Kühne mit dem neuen Fünf-Sterne-Superior-Hotel etwas Besonderes geplant: „Die Eröffnung ist ein bedeutender Meilenstein für uns. … „Hotel im Park“ nennt Architekt Jan Störmer sein Gebäude, das sich aus drei ineinander verlaufender Kreise zusammensetzt und sich fließend in den 10.000 m² großen Park einfügt. Durch die orga- Rückseite, und der Gast blickt von allen Seiten ins Grüne. Um zugleich die Grenzen zwischen drinnen und draußen aufzuheben, wurden 14.000 m² Glasfläche verbaut. Mit ähnlicher Detailliebe und hochwertigen Materialien wurde auch der Innenbereich des Hotels mit insgesamt 113 Zimmern und 17 Suiten gestaltet. Immer wieder gab es Verzögerungen, zuletzt sorgte ein kolossaler Wasserschaden dafür, dass der Eröffnungstermin mehrfach verschoben werden musste. … Lässige Barkultur zum Verweilen bietet die Fontenay Bar in der sechsten Etage: Auch Nicht-Hotelgäste können hier mit Rundumblick über Hamburg und auf der 500 m² großen Panoramaterrasse ihren Cocktail genießen. Noch einen Stock höher liegt das Gourmet-Restaurant Lakeside. Hier kocht der 31-jährige Sternekoch Cornelius Speinle. … Sämtliche Zimmer des The Fontenay verfügen über einen Balkon. Die 93 Deluxe Zimmer umfassen zwischen 43 und 46 m². Alle Räume sind mit einem edlen Materialmix aus Leder und Holz ausgestattet, jedes Möbelstück wurde zudem individuell ausgewählt und handgearbeitet. …ff