Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

News - 3 Fragen an: Caroline von Kretschmann

200013

Top hotel: Die Heidelberger Hoteliers haben angekündigt, zusammen gegen die Bettensteuer aktiv werden zu wollen. Weshalb ist der Kampf gegen die Einführung in Heidelberg so intensiv, dass die Hoteliers sogar in die eigene Tasche greifen? Caroline von Kretschmann: Das Bürokratiemonster Bettensteuer hätte massive Nachteile mit sich gebracht. Sie hätte den Tourismusstandort Heidelberg geschwächt, Privatreisenden Übernachtungsgäste massiv diskriminiert, Mitarbeiter in den Hotels unverhältnismäßig belastet und die überwiegend mittelständischen Hotels unternehmerisch vor enorme Herausforderungen gestellt. Diese Nachteile wollten die Heidelberger Hoteliers unbedingt verhindern. Top hotel: Im November muss der Stadtrat sich endgültig von der Bettensteuer verabschieden, damit es zur Auszahlung der 300.000 Euro kommt. Reine Formsache? von Kretschmann: Nein. Aus der Vergangenheit wissen wir, dass sich Meinungen und Mehrheiten schnell ändern können. Die Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat werden mit großer Wahrscheinlichkeit trotz aller Gegenargumente rein ideologisch für die Einführung einer Bettensteuer stimmen. ...ff