Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Praxis-Check: Ein Roboter für die Etage / Robotise

647

Die junge Firma Robotise will Minibar und persönlichen Zimmerservice überflüssig machen. Ihr Gerät namens Jeeves liefert dem Gast gekühlte Getränke, Hygiene- Artikel und sogar heiße Hans-im-Glück-Burger. > Innerhalb von fünf Minuten erscheint Roboter „Jeeves“ vor der Zimmertür, wenn der Gast ihn über die Hotelapp oder das Zimmertelefon ruft. Bei Ankunft listet er auf einem Touchpad seine Snack- und Getränkeauswahl auf. Im Münchner Nyx Hotel wurden uns beim ahgz check unter anderem Softdrinks und Bier, süße und salzige Snacks angeboten. Jeeves soll damit zugleich die Minibar ersetzen oder diesen Service günstiger machen, weil nicht mehr in jedem Zimmer ein Kühlschrank bereitgehalten werden muss. Stattdessen ist ein Kühlmodul fest im Roboter installiert, das von Mitarbeitern an der Rezeption vorab mit einer Getränkeauswahl bestückt und im Laufe des Abends neu aufgefüllt wird. Einfache Bedienung und antivirale Beschichtung > Die Navigation durch das Menü auf dem Touchpad erweist sich bei unserem Check als unkompliziert, ebenso die Entnahme der Produkte aus der Kühlschublade. Anschließend dreht Jeeves um, fährt zurück zu seiner Ladestation und sendet eine E-Mail an das Front-Office. Daraus können die Mitarbeiter ablesen, was der Gast aus dem Roboter-Kühlschrank entnommen hat und dies auf die Zimmerrechnung schreiben. Besonderer Service im Nyx Hotel: Da sich im Erdgeschoss des Hauses anstelle eines herkömmlichen Hotelrestaurants ein Hans-im-Glück- Outlet befindet, bringt der Roboter auch heiße Burger aufs Zimmer. ...ff