Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Rechtliche Bestimmungen beachten - „Merkblatt Fußball-EM 2016“ des DEHOGA Bundesverbandes

200010

Gema, GVL, Uefa und mehr: Es existieren verschiedene Vorschriften und Vergütungssysteme für die öffentliche Vorführung von EM-Spielen im Gastgewerbe. Der DEHOGA Bundesverband hat bei der Gema übrigens einen Sondertarif für Mitglieder verhandelt. Und bei den Landesverbänden gibt es ein Merkblatt zu allen Vorschriften. > Wollen Gastronomen und Hoteliers die Spiele der Fußball-Europameisterschaft in ihren Betrieben zeigen, werden dafür Gebühren fällig. Die Regelungen müssen Unternehmer kennen, um späteren Ärger zu vermeiden. Die Gema erhebt beim Einsatz von Großbildschirmen (Bilddiagonale von mehr als 106 Zentimetern) eine pauschale Vergütung für die Wiedergaberechte bei der EM in Höhe von 96,34 Euro (inklusive der Zuschläge der anderen Verwertungsgesellschaften GVL, VG Wort und VG Media) für DEHOGA-Mitglieder. Die GEMA wird laut dem „Merkblatt Fußball-EM 2016'1 des DEHOGA Bundesverbandes, das bei den Landesverbänden erhältlich ist, Anfang Mai Gastronomen und Hoteliers anschreiben und auf dieses vergünstigte Angebot aufmerksam machen. Die Summe ist das Resultat aus Verhandlungen zwischen Gema und DEHOGA. Die Gebühr gilt unabhängig von der Anzahl der Geräte, aber nur bis zu einer Raumgröße von 200 Quadratmetern und bei Ausstrahlungen ohne Veranstaltungscharakter (also beispielsweise ohne Sponsoring und Eintritt). … Kleinere TV-Geräte werden ebenfalls anders berechnet, und zwar im Rahmen des Pauschalvergütungssatzes je Fernsehgerät. Besteht bereits ein Gema-Vertrag für den Raum über „Hintergrundmusik", „Musik mit Musikern" oder „Musikkneipe/Disco", kostet jedes TV-Gerät vom 1. Juni bis 31. Juli 22,37 Euro; beim Vertrag „Radio" sind es inklusive aller Zuschläge 27,26 Euro. …ff