Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Reinheitsgebot für alle! / Tipps für den hygienischen Betrieb von Getränkeschankanlagen

392

Hotelbetreiber müssen gewährleisten, dass Getränke aus der Schankanlage nicht verunreinigt oder verkeimt sind. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) erläutert die hygienischen Aspekte von Getränkeschankanlagen und gibt Tipps zur Reinigung und Desinfektion. > Nach den lebensmittelrechtlichen Vorschriften müssen Getränkeschankanlagen so betrieben werden, dass die mit der Anlage in Berührung kommenden Getränke und Getränkegrundstoffe nicht nachteilig beeinflusst werden können. Dies schließt eine regelmäßige und gründliche Reinigung und Desinfektion der Anlage ein. Nachteilige Beeinflussungen sind zum Beispiel Mikroorganismen, Verunreinigungen, Gerüche, Temperaturen oder Witterungseinflüsse. Die folgenden Hinweise und Tipps gewährleisten optimale Getränkequalität. Generell gilt Zur Verhinderung einer Übertragung von Mikroorganismen und Krankheitserregern vom Schankpersonal auf die Getränke ist das Personal kontinuierlich in Lebensmittel- und Personalhygiene zu unterweisen: + Die Hände sind regelmäßig mit Seife zu waschen und zu desinfizieren. + Auf saubere Arbeitskleidung muss streng geachtet werden. + Es darf nicht mit unbedeckten Wunden gearbeitet werden. … u.a. … Reinigung: Was, wann und wie oft Damit aus der Getränkeschankanlage ein hygienisch einwandfreies Getränk gezapft werden kann, muss diese regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Besonders kritische Bereiche sind die mit dem Getränk und der Luft oder den Händen des Bedieners in Berührung kommenden Teile. Daher ist Folgendes zu beachten: + Der Zapfhahn inkl. Luftbohrung und die Auslauftülle sind mit Hilfe eines vorzugsweise transparenten Reinigungsballs (Abb. 4) regelmäßig mit sauberem Trinkwasser zu spülen und idealerweise mit geeigneten Mitteln zu desinfizieren. Nach Benutzung sollte der Reinigungsball vollständig leerlaufen und trocknen können. ...ff