Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

savoir-vivre: Von Klasse- und Möchtegern-Hoteliers - Heinz Horrmann

200013

Nicht nur in der Sportwelt schlug diese Nachricht wie eine Bombe ein. Der mehrfache Weltfußballer Cristiano Ronaldo baut eine eigene Hotelkette auf. Er betont, dass dies immer schon sein Traum gewesen sei. Mit dem Namen Pestana CR7 sollen schon bald vier Hotels in Portugal eröffnet werden. An eigenen Mitteln investiert Ronaldo 75 Millionen Euro. Das ist ein Fingerzeig: Faszination Hotel. Ganz gleich, ob im Business, Showgeschäft oder Sport, hat sich finanzieller Erfolg eingestellt, trachten viele Alltagshelden plötzlich danach, ein eigenes Hotel zu haben. Ich habe zahlreiche dieser Hobby-Hoteliers kennengelernt und die Zahl wird ständig größer. Ab und zu gibt es freilich auch richtig Ärger mit den Domizilen. Investor und Kaufmann Klaus-Michael Kühne, der Mann, der den HSV rettete, hat ein Hotel auf Mallorca. Das ist ihm nicht genug, in Hamburg will er eines der besten in der Branche initiieren. Die Provence, eine Landschaft, die mit Farben und Düften nur so protzt, ist der prächtige F:ahmen für ein ungewöhnliches Hotel. Dietmar Hopp, einer der Gründerväter von SAP und der Schirmherr des Bundesligavereins Hoffenheim, verwirklichte dort, wo der rustikale Charme der Provence auf die französische Riviera trifft, einen Traum, kaufte die Domaine Terre Blanche. Damit verbunden realisierte er die Wunschvorstellung von einem Hotel. …ff