Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Shopping Center: 5 Fragen an Jonathan Doughty, Director Foodservice, Leisure und Placemaking, ECE

200013

Warum ist für die Potsdamer Platz Arkaden die Wahl gerade auf Mercato Metropolitano (MM) gefallen? Jonathan Doughty: Weil die Mercato-Metropolitano-Betreiber etwas anderes machen als all die anderen Markthallen-Betreiber. Sie legen allergrößten Wert auf den Gemeinschaftsgedanken, dem sich alle ihre Betreiber verpflichten und der für mehr als nur Essen und Trinken steht, sondern für soziales Miteinander und gemeinschaftliches Entertainment. Außerdem legen sie Wert auf Essen „wie es sein sollte`, auf das Wohlbefinden der Leute und darauf neue Konzepte und die Menschen dahinter zu unterstützen. … Welche Konzepte und Art von Angeboten können wir bei MM in den Potsdamer Platz Arkaden erwarten? Eine abwechslungsreiche Mischung, etwas für jeden Geschmack: die besten Backwaren, frisches Fleisch und großartigen Käse, eine lokale Brauerei direkt vor Ort und ein breites Angebot an Gastronomie und Essen aus aller Welt. Das Ganze wird von Mercato Metropolitano mit viel Sorgfalt ausgewählt und betrieben und mit Events, Lehrgängen, Kursen und so weiter und ergänzt. Wie viele Gastro-Formate wird es in den Potsdamer Platz Arkaden geben? Insgesamt wird es am Potsdamer Platz voraussichtlich 40 Gastronomie- Anbieter plus Mercato Metropolitano mit weiteren 20 bis 25 Food- Anbietern geben. Dabei sprechen wir aber vom gesamten Potsdamer- Platz-Areal. … Gibt es Gastro-Konzepte, die auf jeden Fall kommen sollen? Ja, die gibt es. Dabei geht es uns aber um bestimmte Produkte und nicht um bestimmte Marken. Das heißt: Wir wollen den Top-Italiener haben, großartige asiatische Konzepte, die besten Burger-Brater, coole Bars, familienfreundliche Ganztages-Cafés und so weiter. Welchen Effekt hat Corona auf die Planungen? Da Mercato Metropolitano erst Anfang 2022 eröffnen wird, hoffen wir sehr, dass es dann schon einen Impfstoff gibt und wir schon von der „Post-Corona-Zeit" sprechen können, sodass der Betrieb ganz normal aufgenommen werden kann. ...ff