Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Spezial Architektur + Design > Gastkommentar von Ästhetik-Spezialist Jörg Becker: Die Lobby als inspirierender Workspace

200007

Bei der Konzeption moderner Arbeitsplätze halten ästhetisch anspruchsvolle Hospitality- Design-Konzepte verstärkt Einzug in die Planungen. In der Hotelimmobilie selbst schafft die Innenarchitektur nicht nur eine besondere Atmosphäre für den Gastaufenthalt, sondern immer häufiger auch ein inspirierendes Arbeitsumfeld im Sinne eines Coworking-Space > ... Gerade vor dem Hintergrund einer sich rasant verändernden Arbeitswelt mit veränderten Organisationsstrukturen, mobilen, flexiblen und agilen Arbeitsweisen, können Räume verbindend und sogar identitätsstiftend wirken. Wenn klassische Arbeitsorte in Form von Büroflächen wegfallen und die im eigenen Zuhause neu entstandenen Arbeitsplätze auf Dauer zu eng oder Schlichtweg ungeeignet sind, werden mehr Coworking-Orte benötigt. Ort der Begegnung als Office Im Zentrum des modernen Hospitality- Designs steht die Lobby - einst Merkmal der gehobenen Hotellerie, gewann sie im Laufe der vergangenen Jahre auch im Budget-Bereich an Bedeutung. Motel One zum Beispiel erklärt die Lobby, die „One Lounge", zum Herzstück der Hotelimmobilie. Sie ist eingebettet in ein Narrativ mit lokalem Bezug, realisiert in Kooperation mit lokalen Künstlern, die sich mit ihren Werken auf den jeweiligen Ort beziehen. Und noch etwas hat sich in den vergangenen Jahren verändert: Die Lobby ist nicht mehr nur ein Ort des Ankommens, des Verweilens und der Begegnung, sondern immer häufiger auch Arbeitsplatz für Gäste. Wo früher Menschen in ihren Hotelzimmern an Schreibtischen saßen, arbeiten sie heute in Lobbys und Bars. Auch immer mehr Nicht-Hotelgäste nutzen die Gemeinschaftsumgebungen. ... ff