Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Spitzenküche auf kleinstem Raum / SelfCookingCenter, Vario- CookingCenter - Rational Großküchentechnik

254

Interview mit Wolfgang Guth, Leiter Anwendung DACH der Rational Großküchentechnik > O b Fisch, Fleisch, Eierspeisen, Gemüse, Beilagen oder Backwaren, mit der Technik von Rational werden täglich rund 100 Mio. Essen in mehr als 85 Ländern produziert. Als Leiter der Anwendung für die DACH-Region weiß Wolfgang Guth wovon er spricht. Der leidenschaftliche Koch kennt die Rational Technik von der Pike auf. … first class: Rational ist dafür bekannt, innovative Lösungen für die thermische Speisenzubereitung anzubieten. Können Sie dies auch für kleinste Profiküchen leisten? Wolfgang Guth: Gerade für Küchen mit wenig Platz ist unsere Küchentechnik ideal. Trotz kleinerer Abmessungen eines Gerätes gibt es keine Abstriche in Leistung oder Speisenqualität. Ein Beispiel ist das SelfCookingCenter XS. Mit einer Tiefe von 55,5 cm und einer Breite von 65,5 cm passt der Kombidämpfer auf jede gängige Arbeitsplatte. Das Gerät kann alles in einem: grillen, dämpfen, braten, gratinieren sowie backen und ist genauso leistungsstark wie die größeren Gerätetypen. Grillen, dämpfen, gratinieren, backen oder frittieren, braucht die Küche gerade in der Spitzengastronomie dafür nicht ausreichend Platz? Wolfgang Guth: Generell benötigt die Rational Küchentechnik wenig Platz und deckt doch 95 % aller Anwendungen ab. In der Küche bleibt so ausreichend Raum für Küchengeräte, die in der Spitzengastronomie üblich sind, wie Pürierstab, Hochleistungsmixer oder Vakuumiergerät. Häufig wird in der Sternegastronomie auch das Sous Vide-Verfahren eingesetzt. Beide Geräte, Self- CookingCenter als auch VarioCookingCenter, sind für die speziellen Anforderungen des Vakuumgarens ausgelegt. Der dünne Sous Vide-Fühler sorgt für das genaue Erreichen der Kerntemperatur des Produktes, ohne das Vakuum im Beutel zu zerstören. ...ff