Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Stadthotellerie: Berlin - der Druck nimmt zu

200013

Das Sofitel am Ku’damm ist insolvent, das Estrel investiert. In Summe ist die Belegung in der Stadt zu schwach, um profitabel zu wirtschaften > BERLIN. „Wir sind noch meilenweit entfernt von unserem normalen Geschäftsalltag“, betont Ute Jacobs, Geschäftsführende Direktorin im Estrel Hotel Berlin, gegenüber der ahgz. Während ein wichtiger Big Player am Markt, das Sofitel am Kuhdamm, seine Insolvenz melden musste, gab das Estrel eine große Investition bekannt: Das Congress Center erhält einen Anbau mit Platz für Veranstaltungen bis zu 800 Personen. Minimale Auslastung: Obwohl das Estrel 40 Mio. Euro Verlust allein durch wegfallendes Tagungsgeschäft verzeichnen muss, sieht Jacobs das Haus gut aufgestellt. Bitter jedoch: 178 Tagungen hat das Haus verloren, darunter 40 Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. ... ff