Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Thomas Brock: Wir sprechen Sprache unserer Kunden / Filosof Software GmbH

568

Thomas Brück führt die Geschäfte der Filosof Software GmbH. Im Interview spricht er über das digitalisierte Backoffice, Wettbewerbsvorteile und die Folgen der Pandemie für die technologische Entwicklung in der Hotellerie. > Herr Brock, Sie helfen Hoteliers, das Backoffice mit Hilfe moderner Cloud-Software zu digitalisieren. Wie verläuft die Entwicklung? Den Wechsel in die Cloud verbinden viele Betriebe mit einer anderen Art von Software. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn es kommt auch auf die Prozesse an. Und damit meine ich alle Prozesse in einem Hotel. Sowohl die im Front Office, also am Gast, als auch die am Backoffice, wo wir ins Spiel kommen - besonders, wenn es um die Buchhaltung geht. Einige Unternehmen arbeiten in manchen Bereichen noch wir vor 20 Jahren. Dabei sind alle Möglichkeiten, zu digitalisieren, vorhanden. Das ist so wie beim Thema E-Mobilität: Technik und Infrastruktur stehen zur Verfügung. Jetzt geht es darum, die Unternehmen davon zu überzeugen, sich auf die Entwicklung einzulassen. Welche Vorteile lassen sich aus einem digitalisierten Backoffice ableiten? Ein digitalisiertes Backoffice bietet enorme Effizienzvorteile, steigert die Geschwindigkeit der Übermittlung und Auswertung von Daten und spart damit Zeit. Außerdem erschließt die Digitalisierung in vielen Fällen neue Möglichkeiten zu arbeiten und verschafft damit auch qualitative Benefits. … Filosof ist von dem Technologie-Anbieter Scopevisio übernommen worden. Welche Vorteile hat das für die Kunden aus der Hotellerie? Wir von Filosof verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im Hotelmarkt, Scopevisio liefert die moderne Technik der Software-Entwicklung. Es ist die Kombination aus Wissen und Technik, die unser Angebot so stark macht und den entscheidenden Mehrwert liefert. Unsere Kunden erhalten zusätzlich nennenswerte Mehrwerte, wie ein eigenes Dokumentenmanagement sowie ein digitales Rechnungsbuch. Im Zuge der Übernahme gab es keinen personellen Ausverkauf bei Filosof. ...ff