Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Trinktime: Alkoholfrei - Null Komma Null - Radeberger-Gruppe / Veltins / Bitburger / Warsteiner / Anhaeuser Busch / Karlsberg / Andechs Klosterbrauerei

26

Dieser Erfolg spricht für sich: Der Markt für alkoholfreies Bier ist in Deutschland seit 2010 um mehr als 50 % gewachsen. Das Potenzial für die Gastronomie ist noch nicht ausgeschöpft. > Bier - eines der beliebtesten Getränke in der Gastronomie. Doch lange Zeit galt die alkoholfreie Variante als Genussgift. Mittlerweile hat sich aber aus einem kurzfristigen Trend ein nachhaltig steigender Absatzmarkt entwickelt. … Schon vor mehr als 30 Jahren gab es die ersten alkoholfreien Biere auf dem deutschen Markt. Die Radeberger-Gruppe z.B. schickte aus dem Hause Clausthaler bereits 1979 das erste alkoholfreie Bier in den Markt. Heute bietet das Unternehmen das Alkoholfreie in drei Sorten an: Classic, Extra Herb und Radler. Die Brau- meister entwickelten damals ein neuartiges Brauverfahren, bei dem während des Brauprozesses kein Alkohol entsteht. Ein gängiges Verfahren, bei dem der Gärprozess bei einem Alkoholgehalt von 0,5 % abgebrochen wird. … Auch Veltins bedient sich bei dem hauseigenen Pilsener. „Für den Brauprozess wird das Verfahren der Umkehrosmose angewandt. Der Alkohol wird durch das Membran-Trennverfahren von den restlichen Bestandteilen des Bieres isoliert und abgeführt, sodass Farbe und Aromakomponenten des etablierten Vollbieres auch beim alkoholfreien Produkt erhalten bleiben", erklärt Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins. Genau das bemängelten viele Verbraucher lange Zeit: Die alkoholfreie Variante schmecke nicht wie das Original. Heutzutage ist das aber kein Thema mehr. … Fast ausnahmslos sind die Produkte sowohl isotonisch als auch kalorienreduziert. Sie eignen sich daher als Durstlöscher nach dem Sport oder Erfrischungsgetränk in der Freizeit. Aus diesem Grund führte auch Bitburger eine alkoholfreie Variante ein. Die erfolgreiche Einführung forderte 2007 einen Relaunch und 2013 eine Erweiterung um zusätzliche alkoholfreie Biermischgetränke. „Die Veränderung der Verbraucherbedürfnisse sorgt für einen Anstieg der Nachfrage nach alkoholfreien Erfrischungsgetränken", weiß Svenja Breitenstein, Direktorin Markenmanagement bei Bitburger. Die Produktreihe Bitburger 0,0 % mit Pils, Radler und Grapefruit enthält als einzige in Deutschland wirklich 0,0 % Alkohol. … Warsteiner unterstützt die Gastronomen sogar mit einer Aktion. In ausgewählten Betrieben rückt das Unternehmen den Trend zu alkoholfreien Bieren in den Fokus. Hat ein Besucher-Grüppchen ihren Fahrer „auserkoren", kann der Gastronom diesem ein kostenloses Warsteiner Alkoholfrei oder Herb Alkoholfrei ausgeben. … Steigender Absatzmarkt 50 % Zuwachs verzeichnete der antialkoholische Bier-Markt in den letzten fünf Jahren. … Alkoholfreie Weißbiere legen deutlich zu. Am stärksten aber wächst das Biermisch-Segment innerhalb der alkoholfreien Biere", berichtet Oliver Bartelt, Unternehmenssprecher von Anheuser-Busch InBev Deutschland . … Auch im Hause Karlsberg setzt man seit 1986 mit der alkoholfreien Marke Gründel's auf den „Ohne-Trend". Petra Huffer, Leiterin der Kommunikationsabteilung bei Karlsberg, erwartet aber noch mehr: „Das Segment der alkoholfreien Biere bietet noch Wachstumspotenzial. … Im Sinne der Nachhaltigkeit > Die Klosterbrauerei Andechs stellte erstmals auf der diesjährigen Intergastra eine alkoholfreie Variante ihres Weißbieres vor. „Grund für die vergleichsweise späte Einführung im Markt ist, dass wir grundsätzlich keinem kurzfristigen Trend folgen…. Der Deutsche Brauer-Bund rechnet ebenfalls damit, dass der Absatz alkoholfreier Biere und Biermixe in den kommenden Jahren weiter steigen wird. ...ff