Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Trinktime: Reinheitsgebot - Floskel oder Versprechen - Veltins / Anhaeuser Busch / Andechs / Pilsner Urquell / Schneider Weisse / Maisel

26

Das oberste Gebot der Braukunst ist unerschütterlich! Oder etwa nicht? Anlässlich des 500. Jubiläums des Deutschen Reinheitsgebots, werden von verschiedenen Seiten Zweifel laut. > Selbstverständlich wird Bier heute in Deutschland nicht mehr genauso gebraut wie anno 1516. Holzbottiche und offenes Feuer sucht man mittlerweile vergebens - und die Gefahr, einem verantwortungslosen Gesellen zum Opfer zu fallen, der seinen Sud mit Tollkirschen oder ähnlich abenteuerlichen Zutaten würzt, ist verschwindend gering. Zur Erinnerung: Das Reinheitsgebot von 1516 regelte erstmals auf Landesebene die Zutaten für das Bierbrauen. Die Festlegung auf die drei natürlichen Zutaten Wasser, Gerste und Hopfen bildet die Grundlage für das heutige Vorläufige Biergesetz (Hefe als unabkömmliche Zutat war damals noch nicht bekannt, dementsprechend taucht es nicht als Zutat im Reinheitsgebot von 1516 auf). … „Das Reinheitsgebot lässt eine wundervolle Vielfalt zu, die jeder ambitionierte Brauer für sich ganz individuell zu nutzen weiß", bestätigt Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins. „ Weltweit gibt es rund 170 Hopfensorten, 200 Hefestämme und mehr als 40 verschiedene Malzsorten, die sich zum Bierbrauen eignen. Experten haben errechnet, dass es mehr als eine Million verschiedene Möglichkeiten gibt, ein Bier nach dem Reinheitsgebot zu brauen." Die gleiche Meinung vertritt Martin Glaab von der Klosterbrauerei Andechs. Auf dem „Heiligen Berg" Bayerns ist das Reinheitsgebot ein wichtiger Teil der klösterlichen Brautradition: „Die Verbindung unserer klösterlichen Brautradition mit dem Bayerischen Reinheitsgebot ist für viele unserer Gäste und Kunden ein wichtiges Qualitätsmerkmal der Andechser Klosterbiere. Außerdem werden nach Angaben des Bayerischen Brauerbundes 98 % der Craftbiere nach dem Reinheitsgebot gebraut." … Aus den „Leitplanken", die das Reinheitsgebot vorgibt, haben die deutschen Brauer bis heute rund 5.000 verschiedene Biere entwickelt. Das zeugt von Kreativität, meint auch Georg Schneider. Er ist nicht nur geschäftsführender Gesellschafter von Schneider Weisse, sondern auch Präsident von „Die Freien Brauer" und Vizepräsident von „Brewers of Europe". … „Das deutsche Reinheitsgebot sollte nicht als Dogma gesehen werden, sondern als Teil unserer weltbekannten Bierkultur, zu der vor allem eine enorm große Biervielfalt, spannende regionale Bierstile sowie ein hoher Qualitätsanspruch gehört", bestätigt Tim Steinnus, Dipl. Biersommelier und Account Manager Gastronomie West bei Pilsner Urquell. … Ein Blick in die Zukunft > Einige Brauer jedoch wagen einen Blick in die Zukunft der deutschen Braukunst. Geht es nach ihnen, so wird es zu den künftigen Herausforderungen gehören, international immer beliebter werdende Bierstile mit den strengen Regularien des Reinheitsgebots in Einklang zu bringen. Einer von ihnen ist Jeff Maisel, Inhaber der Familienbrauerei Gebr. Maisel. „Auch die modernen Craft- und Edelbiere unserer Maisel & Friends-Linie sind allesamt nach dem Bayerischen Reinheitsgebot gebraut, denn mit den vielen unterschiedlichen Malz- und Hopfensorten ist eine unglaubliche Geschmacksvielfalt möglich." Allerdings sind für einige traditionelle, internationale Bierstile und moderne Rezepturen Zutaten wie Koriander und Orangenschalen erforderlich, die aufgrund des besonders strengen Reinheitsgebots in Bayern nicht verwendet werden dürfen. ...ff