Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Trouble Shooter: Darf das Finanzamt eine Kassen-Nachschau machen, wenn nur Mitarbeiter im Betrieb sind?

200010

Grundsätzlich kann eine Kassen-Nachschau während der üblichen Geschäfts- und Arbeitszeiten zu jeder Zeit vorgenommen werden, solange der Unternehmer oder Arbeitnehmer des Unternehmens anzutreffen sind. Der Finanzbeamte darf dabei ohne gesonderte Vorankündigung die Geschäfts- und Betriebsräume des Unternehmens betreten und besichtigen. Insbesondere muss auch damit gerechnet werden, dass der Finanzbeamte zunächst einmal als „Gast" erscheint und in den Geschäftsräumen, die jedermann zugänglich sind, die Kasse und ihre Handhabung beobachtet. Eine Preisgabe seiner Identität ist dazu nicht notwendig. Erst wenn er zur Kassen-Nachschau übergeht, muss sich der Finanzbeamte ausweisen und auch ein Schreiben des Finanzamtes vorlegen können, welches ihn zur Durchführung einer Kassen-Nachschau berechtigt. Ob der Chef selbst anwesend ist, spielt dabei keine Rolle. Daher ist es wichtig, dass Unternehmer für ihre Abwesenheit einen Ansprechpartner benennen, der dem Finanzbeamten Auskunft geben darf. Alle anderen Mitarbeiter sollten keine Gespräche mit dem Finanzbeamten führen und bei Nachfragen auf den Ansprechpartner verweisen. …ff