Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Trouble Shooter: Fällt die Gewerbesteuer künftig noch ins Gewicht?

200010

Die Gewerbesteuer (GewSt) ist für viele Unternehmer ein Ärgernis. Erst mal muss der Steuerberater zusätzliche und teilweise schwer nachvollziehbare Berechnungen anstellen, um die GewSt-Erklärung mit den betriebsindividuellen Hinzurechnungen und Kürzungen zu erstellen. In der Systemgastronomie mit mehreren Filialen kommt noch eine Erklärung für die Zerlegung des GewSt-Messbetrags hinzu. In der Folge werden bei Dutzenden Filialen auch Dutzende Bescheide von Gemeinden mit jeweils unterschiedlichen Hebesätzen verschickt, die wiederum vom Steuerberater geprüft und abgerechnet werden. ist zwischen der System-Kette und deren Inhabern keine Kapitalgesellschaft geschaltet, wird die GewSt mitunter vollständig auf die Einkommensteuer (ESt) angerechnet. Dadurch sinkt auch der Solidaritätszuschlag ein wenig. Es handelt sich um einen riesigen Verwaltungsaufwand, der Zeit, Arbeit und Geld kostet - die tatsächlich verbleibende Steuerbelastung ist in vielen Fällen nur eine Randnotiz wert. In Verlustjahren kann es allerdings anders aussehen. … Neuerungen sind in Sicht. Der Gesetzgeber plant zum Jahreswechsel, den Anrechnungsfaktor der GewSt auf die ESt vom derzeit 3,8-fachen an den 4-fachen GewSt-Messbetrag anzupassen. Diese Adjustierung dürfte lediglich den Zweck erfüllen, dass die Anrechnung der GewSt durch die beschlossene, teilweise Abschaffung des Solidaritätszuschlags auch 2021 in unveränderter Höhe erfolgt. ...ff