Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Unsere Branche ist oft zu rückwärtsgewandt / Interview Frank Nuscheler

200009

Mit Cook your future versucht der Gastronom Frank Nuscheler Flüchtlinge und Zuwanderer auf die Gastronomie vorzubereiten. Darüber hinaus hat er schon an einer Hotelfachschule in Peru gelehrt, war für den Freiwilligendienst in Sri Lanka unterwegs und engagiert sich seit 1999 für ein Ausbildungsprojekt in Honduras > Herr Nuscheler, ist Ihr Projekt eine Lösung für den Fachkräftemangel in der Gastronomie? Das Thema Gastfreundschaft ist in unserer Branche beheimatet. Und fast jeder Gastronom sagt, wir brauchen die Migranten und ausländischen Arbeitskräfte. Aber die Frage ist, wie stehen wir menschlich dazu? Brauchen wir nur billige Arbeitskräfte oder wollen wir Menschen aufbauen und befähigen. Ich will natürlich letzteres und gleichzeitig dem Fachkräftemangel begegnen. ... Läuft Cook your future weiter und haben Sie noch andere Pläne? Im Moment haben wir nicht so viele Flüchtlinge in der Region. So ist es unsicher, ob wir einen sechsten Kurs zusammenbekommen. Wir möchten aber auch gern unser Engagement ausweiten. In Mannheim gibt es viele Roma, in der Region viele Osteuropäer und derzeit kommen auch viele Pakistaner und Afghanen nach Deutschland, mit der Hoffnung, eine gute Ausbildung absolvieren zu können. Da sind viele tolle Menschen dabei, aber auch solche, die nicht geeignet sind oder gar kein Deutsch sprechen. ... ff