Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Versicherungstipp: Betriebsrenten stärken

713

Seit dem 01.01. wurde im geltenden Betriebsrentenstärkungsgesetz die betriebliche Altersvorsorge in KMU und für Geringverdiener mit einem Bruttoeinkommen bis 2.200 €/ Monat forciert. Bei Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung erhält der Arbeitgeber eine staatliche Förderung von 30 % auf max. 480 € eingezahlte Beiträge im Jahr. Eingesparte SV-Beiträge sind vom Arbeitgeber ab 2019 mit wenigstens 15 % weiterzuleiten (Altverträge ab 2022). Automatisiertes Aufnahmeverfahren: Alle Mitarbeiter sind in betriebliche BAV-Modelle zu integrieren. Monatliche Renten bis 208 € bleiben künftig steuerlich unberücksichtigt. Auf BAV-Riester-Verträge (auch bestehende) müssen in der Rentenphase keine SV-Beiträge mehr gezahlt werden. Die Zulage steigt auf 175 € jährlich. Wegen Elternzeit, Pflegezeiten für Angehörige etc. fehlende Beiträge in der BAV können bis zum Ende des folgenden Jahres nachgezahlt werden. Neben der Nutzung sämtlicher staatlicher Förderungen sind auch ergebnisbeeinflussende Kostenstrukturen zu berücksichtigen: Hohe Abschlussprovisionen für Berater sind häufig nicht geeignet, um so langfristige Projekte zu begleiten. …ff