Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Vorhang auf?

200013

Ein einsames Osterfest. Noch gelten die Kontaktsperren. Aber alle bewegt die Frage, wann die Maßnahmen gelockert werden. Die ahgz nimmt das Thema Wiedereröffnung in den Fokus. > Österreich wird direkt nach Ostern das öffentliche Leben schrittweise wieder hochgefahren. Das kündigte Kanzler Sebastian Kurz an. Zunächst sollen vom 14. April an kleinere Läden öffnen, ab Mai auch größere Geschäfte. Für die Hotellerie und Gastronomie werden die Lockerungen jedoch frühestens ab Mitte Mai gelten, sodass für die Branche nach den Osterferien auch das verlängerte Wochenende mit dem 1. Mai ohne Gäste bleibt. 100 Prozent Haftungsfreistellung > Wann der Vorhang in Deutschland aufgeht, war bis Redaktionsschluss unklar. Die Kontaktsperren sowie Hotel- und Restaurantschließungen gelten jedenfalls bis 19. April. Kanzlerin Angela Merkel betonte am Montag, es sei nicht geraten, schon über das Datum einer Lockerung zu sprechen. Zuvor kursierte ein dem Innenministerium zugeschriebenes Papier, das Hoffnungen auf eine baldige Beendigung der Kontaktsperre macht. Das Ministerium bestritt jedoch später, dass es einen solchen Plan beauftragt hat. Inzwischen hat die Bundesregierung den KfW-Schnellkredit für den Mittelstand auf den Weg gebracht. Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu 25 Prozent des Jahresumsatzes 2019, maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern, maximal 500.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl bis zu 50. Der Zinssatz beträgt derzeit 3 Prozent, die Laufzeit zehn Jahre. Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung von 100 Prozent. … Accor ordnet Kurzarbeit an > Während Unternehmen wie die Heimathafenhotels von Jens Sroka oder das Bachmair Weissach am Tegernsee von Korbinian Kohler wohl mit Millionenschaden, aber einem blauen Auge durch die Krise kommen werden, erwartet A&O Hotels und Hostels in einem „Dark-Case-Szenario“ in diesem Jahr nur noch ein Viertel des Vorjahresumsatzes von damals mehr als 160 Mio. Euro. ...ff