Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Vorspeisen: Schöner starten - Achenbach / Unilever Foodsolutions

92

Vorspeisen machen auch ohne Fleisch Lust auf mehr. Beliebt sind z. B. Sampler zum Teilen. > Wenn Gast und Menü aufeinander treffen, ist es in einem Punkt nicht viel anders als bei der Begegnung zwischen Menschen: Der erste Eindruck lässt sich nur schwer revidieren. Der Vorspeise kommt damit eine besonders wichtige Funktion in der Speisenfolge zu. Damit sie möglichst viele Gäste anspricht, lohnt sich der Verzicht auf Fleisch. Katrin Achenbach, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Achenbach Delikatessen- Manufaktur, plädiert in diesem Zusammenhang für den konsequenten Verzicht auf Fleisch: „Für uns ist es ein Widerspruch, wenn z. B. durch die Verwendung pflanzlicher ‚Ersatzstoffe‘ wie Tofu, Seitan oder Lupine in einem vegetarischen Produkt fleischähnliche Konsistenz und Geschmack nachgeahmt werden. … Eigengeschmack pflanzlicher Zutaten hervorzuheben“. Als Produkt, das in diese Richtung zielt, bietet Achenbach das vegane Mini-Törtchen Quinoa, das von einem Salat gekrönt wird. Die Gazpacho Creme wird aus Mandelfrischkäse, Zucchini, roter und gelber Paprika zubereitet, der Salat aus einer rot-weiß-schwarzen Quinoa-Mischung, Gemüse, Ahornsirup, Balsamico und Chili. Für den fruchtigen Touch des pikant-süßlich schmeckenden Törtchens sorgt Orangenabrieb. … Auch Jürgen Kolb, Culinary Fachberater bei Unilever Food Solutions, vertritt eine klare Meinung in puncto vegetarische Speisen: Wer sich dafür entscheidet, sollte „Fleisch nicht durch Ersatzprodukte austauschen, sondern vielmehr aus der Vielzahl von Gemüse, Getreide, Kräutern und Gewürzen schöpfen.“ ...ff