Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Was ist eigentlich Laktoseintoleranz / Nussallergie / Zöliakie, Sprue oder auch Glutenunverträglichkeit

991

Vor 15.000 Jahren vertrugen Erwachsene keine Milch. Verzehrten sie das Lebensmittel trotzdem, entstanden unter anderem Gärungsgase, die zu Völlegefühl, Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit führten. Erst im laufe der Evolutionsgeschichte bildeten Teile der Bevölkerung das entsprechende Verdauungsenzym Laktase aus, um den Milchzucker (Laktose) aufzuspalten. Aber eben nur Teile. In Deutschland sind etwa 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung von einer Laktoseintoleranz betroffen. In Asien und Afrika sind es sogar 80 bis 100 Prozent. … u.a. … Von Speiseeis über Schokolade bis hin zu Brotaufstrichen: Eine sehr große Zahl an Fertigwaren, die tagtäglich in der Hotellerie zum Einsatz kommen, beinhaltet Nüsse als versteckte Zutat - vom Einsatz als Frischware ganz zu Schweigen. Ein Problem: Obwohl wenige Allergiker eine universelle Unverträglichkeit gegen alle Nussarten ausbilden, sind Allergien gegen mindestens eine Schalenfrucht weit verbreitet. Die Symptome reichen von gereizten Schleimhäuten und Juckreiz bis hin zu Atemnot und Kreislaufversagen. Verarbeitet ein Industriebetrieb sowohl nussfreie als auch nusshaltige Waren, gibt der Hersteller auf der Packung zur Sicherheit häufig »Kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten« an - auch auf der nussfreien Ware. … u.a. … Von Zöliakie Betroffene reagieren überempfindlich auf das Klebereiweiß Gluten, das im Darm zu einer Entzündung der Schleimhaut führen kann. Laut der Deutschen Zöliakie Gesellschaft (DZG), die sich unter anderem auf eine Studie der KiGGS (Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland) beruft, liegt die tatsächliche Erkrankungshäufigkeit bei etwa 1:100, wobei »nur bei 10 bis 20 Prozent der Betroffenen das volle Krankheitsbild einer Zöliakie vorliegt. 80 bis 90 Prozent haben untypische oder keine Symptome und wissen daher oft nichts von ihrer Erkrankung«. Gluten kommt in Getreidesorten wie Weizen, Hafer oder Grünkern vor. Dementsprechend ist das Protein auch in vielen Waren wie Kuchen, Nudeln oder Bier enthalten. ...ff