Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Teamplayerin / Karina Ansos

621

Karina Ansos hat schon früh die Liebe zur Hotellerie entdeckt. Bei den Stationen ihrer Karriere halfen Teamgeist, Mut, Zielstrebigkeit und nicht zuletzt ihre interkulturelle Kompetenz. Nun hält sie das Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch auf der Erfolgsspur > Die Eigentümer haben das Ihre getan: rund 70 Mio. Euro in die Hardware investiert und damit den zeitgemäßen Rahmen für die Neupositionierung als Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch geschaffen. Mit Karina Ansos haben sie vor zwei Jahren eine Generaldirektorin verpflichtet, die das Haus voranbringen muss. Mit breitgefächerten Erfahrungen und einem Füllhorn guter Ideen hat die Kosmopolitin ihre Position angetreten. Nun müssen sie und ihr Team liefern und zeigen, dass sich die Wandlung des Kempinski Hotels vom Entlein zum stolzen Schwan in Ergebnissen niederschlägt. Das Ziel steht: „Bei Belegung und Rate wollen wir mit den Frankfurter Top-Häusern mithalten“, so Ansos. … Als Karina Ansos das Kempinski übernahm, lag nach Umbau und Neukonzeption „mancher und manches im Dornröschenschlaf“. Nach dem gegenseitigen Austesten und Kennenlernen - „das hat gut ein Jahr gedauert“ - weiß sie die 200 Mitarbeiter hinter sich. Sie ziehen begeistert mit, was Ansos auf die im Team gepflegte „Transparenz und offene Kommunikation“ zurückführt. Alle im Team kennen die Mission sowie Budget und Zahlen, und wissen, „was wir erreichen und wohin wir wollen“. … Mit ihrem Team ist Karina Ansos per Du. Das mag manchen irritieren, Ansos findet das „völlig normal“. Zurück zum Sie bei den ehemaligen Kollegen? Darüber habe sie gar nicht erst nachgedacht. Respekt verdient man sich. ...ff