Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Wein: Weintipp - Silvaner von der Nahe

39

In Franken und Rheinhessen ist der Silvaner, einst führend in Deutschland, wieder schwer im Kommen. Aber auch an der Nahe gibt es Winzer, die mit der Sorte umgehen können. Ein Aachener Weinhändler hat ein hoffnungsvolles Talent aufgespürt > Wolfgang Kern ist seit vielen Jahren Weinhändler aus Leidenschaft. Er bewegt sich in der Sortimentsgestaltung nicht auf ausgelatschten Pfaden wie viele, sondern sucht immer wieder nach neuen Namen mit überzeugenden Weinen. Den Namen Gabelmann kannte er von früher, denn Kurt Gabelmann war Betriebsleiter bei der einstigen Domäne Niederhausen an der Nahe. Heute leitet er das Weingut Graf von Kanitz in Lorch (Rheingau). Sein Sohn Sebastian, der ursprünglich Kfz-Mechatroniker werden wollte, jobbte dort und wurde prompt vom Weinvirus befallen. Er holte die Winzerlehre nach, während sich der Vater um seine Zukunft kümmerte. Von einem alten Winzer in Waldböckelheim erwarb er schließlich arbeitsaufwendige Steillagen mit vier Hektar und in Niederhausen fand er ein geeignetes Haus mit Platz für Wohnung, Weinkeller und ein Fotostudio, in dem Sebastians Lebensgefährtin Natalie Schwartz wirkt. 2014 konnte der Sohnemann seinen ersten Jahrgang einbringen. ...ff